Faszination Puzzeln – Puzzles im Lauf der Zeit


Puzzles sind eine Möglichkeit, Ordnung ins Chaos zu bringen und etwas fertigzustellen. Das befriedigt und entspannt die Großen nach einem stressigen Tag, verbindet Freunde und Familien und sorgt bei kleinen Puzzlern für ein spaßiges Gehirntraining mit Erfolgserlebnis. Es gibt die Geduldspiele, die Konzentration, Gedächtnis, Logik und abstraktes Denken fördern, in vielen Schwierigkeitsgraden, Größen und Formen.

Verwirren und Verblüffen – Nomen est Omen

Das Wort Puzzle, das im Deutschen vom Verb „puzzle“ – also rätseln und puzzeln – abgeleitet wurde, stammt vermutlich aus dem mittelalterlichen französischen Begriff „aposer“ (stutzig machen) und wurde zunächst zum altenglischen Wort „pose“, was perplex bedeutet und zu „puzle“ weiterentwickelt wurde. „Puzle“ bedeutet so viel wie „verwirren“ oder „verblüffen“ und endete zum Schluss des 15. Jahrhunderts als „puzzle“ – was im Englischen immer noch als Begriff für etwas Verwirrendes verwendet wird.



Die heutige Bedeutung des Wortes „Puzzle“ als Substantiv wurde 1814 ins deutsche Wörterbuch als Begriff für ein „zur Feststellung der Genialität erfundenes Spielzeug“ aufgenommen. Eine moderne Wortweiterentwicklung, die ihren Weg in den Duden schaffte, ist das „Fotopuzzle“.



Kniffeliger Spaß seit Jahrhunderten

Denkspiele waren schon in der Antike bei Griechen, Römern und in anderen Zivilisationen dieser Epoche sehr beliebt. Mittels kniffeliger Rätsel oder Aufgaben wurde das Hirn ebenso ertüchtigt wie der Körper mit Sport. Das Puzzle selbst wurde allerdings erst 1767 erfunden.



Schnelleres Lernen mit Puzzles


Ein Kupferstecher namens John Spilsbury (1739–1769) wollte den Schulkindern den Erdkundeunterricht erleichtern und klebte eine Landkarte von Großbritannien auf ein Mahagoniholzbrett und zersägte es entlang der Begrenzungen der Grafschaften. So spielerisch unterrichtet lernten die Schüler wesentlich schneller als beim trockenen Tafelunterricht zuvor. John Spilsbury stellte insgesamt acht Motive her, zunächst mit England und Wales, dann Irland und Schottland, gefolgt von Europa, Afrika, Asien, Amerika und schließlich der ganzen Welt.



Diese „jigsaw-puzzles“ (Laubsägenrätsel) besaßen noch keine Verzahnungen, sondern waren in den Grenzformen geschnitten. Ab 1785 gab es die Puzzles aus beklebtem Holz auch in Deutschland.



So entstehen Puzzles


Die modernen Puzzleteile entstanden erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das bis dahin sehr exklusive Puzzlevergnügen für jedermann erschwinglich. Die edlen Hölzer und das Aussägen per Hand wurden durch Pappe und maschinelles Stanzen ersetzt.



Heute entstehen die Stanzteile als Entwurf am Computer und werden mit einem Laser aus Metallplatten zu scharfen Formen geschnitten. Danach werden nach dem gleichen Prinzip Moosgummiplatten mit dem gleichen Puzzlemuster ausgeschnitten. Die Stanzen werden in eine Holzplatte geschlagen und mit dem Moosgummi unterlegt, um zu verhindern, dass Teile in den Stanzen kleben bleiben. Das Motiv des Puzzles wird auf Fotopapier gedruckt, auf Pappe geklebt und schließlich ausgestanzt. Auf dem Puzzlemarkt hat sich aber nicht nur bezüglich der Herstellung einiges getan über die Jahre.



Puzzle-Superlative

Während heute die wunderbare Vielfalt moderne Puzzles zu Lieblingen von Groß und Klein macht, gilt es unter den Puzzleherstellern, immer neue Rekorde zu brechen. Dabei werden um die Titel „kleinstes Puzzle“, „teileanzahlgrößtes Puzzle“ und „flächengrößtes Puzzle“ gekämpft. Rekordhalter sind:


  • Das Laser-Zentrum Hannover (LZH) mit dem kleinsten Puzzle der Welt, welches mit 100 staubkorngroßen Teilen, die von einem Femtosekundenlaser aus Papier geschnitten wurden (ohne Motiv), gerade einmal 0,25 Quadratzentimeter groß ist.
  • Die Spielefirma Grafika brachte mit dem Puzzle namens „Travel around the World“ das Puzzle mit den meisten Teilen heraus und stieß damit Ravensburger von seinem Guinness-World-Record-Thron. Es besteht aus 48.000 Puzzleteilen und ergibt 15,67 Quadratmeter Fläche.
  • Das flächengrößte Puzzle ist von der Stadt Nürnberg und Partnern für eine Ausstellung über Albrecht Dürer in Nürnberg und mehreren russischen Städten angefertigt worden. Es zeigt das Gemälde "Selbstbildnis im Pelzrock" und hat zwar nur 1023 Teile, bedeckt aber eine Fläche von 315,67 Quadratmetern.

Moderne Puzzles – haptisch in 3-D oder digital als Spiele-App

Jedes Jahr überraschen Puzzlehersteller immer wieder mit neuen Ideen – und damit sind nicht nur die Motive gemeint, bei denen es keine Grenzen zu geben scheint. Ob Puzzles, die im Dunklen leuchten, Puzzles mit Glitzer und anderen Effekten, Bauklotzpuzzles, Familienpuzzles mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in einem Puzzle … es gibt kaum etwas, das es nicht gibt.



Für Meister des kniffeligen Spaßes: 3-D- und 4-D-Puzzle


Besonders viel hat sich am Markt der 3-D-Puzzles getan, mit denen sich ganze Burgen und andere Bauwerke, Tiere und Kugeln zusammenfügen lassen. 4-D-Puzzles sind eigentlich nichts anderes als 3-D-Puzzles, sind aber auf mehreren Ebenen angeordnet und lassen den Puzzler beispielsweise zwischen den Zeiten springen. So können Städte-Skylines von beispielsweise Berlin in mehreren Jahrhunderten rekonstruiert werden.



Puzzle-Spaß fürs Handy & Tablet


Auch Spiele-Puzzle-Apps gehören für gute Puzzlehersteller mittlerweile zum Repertoire. Auf das Smartphone oder Tablet geladen erlauben sie es, hunderte Puzzles in digitaler Form auf dem kleinen Display zu lösen. Die Puzzleteile sehen dabei genauso aus wie in der Realität und werden auch ebenso aufgehoben und aneinander gesetzt. Wie auch bei den haptischen Puzzles gibt es dabei verschiedene Schwierigkeitsgrade von einfachen 20 Teilen bis zu Hunderten von Puzzleteilchen.



  • Ravensburger puzzleball® Adventskalender Bundesliga

    statt 29,99 € 17,99 €
    -40% Ausverkauft
  • Ravensburger 3D Puzzle Porsche 911 R, 108 Teile

    statt 30,99 € 26,99 €
    -12% Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • puzzleball Ravensburger Puzzle - 3D Puzzles - Blumenvase Pferde, 216 Teile

    statt 24,99 € 19,99 €
    -20% Ausverkauft
  • Ausverkauft

Unsere Empfehlungen aus "Puzzles"

Empfehlungen aus unserem gesamten Sortiment

Kind & Baby