Kaffee- und Espressozubehör

Das 1x1 der Kaffeespezialitäten


Sie lieben Cappuccino, Espresso, Macchiato und Co.? Wir erklären Ihnen die Unterschiede und wie Sie Ihr Lieblingsheißgetränk zubereiten, damit es wie im Café schmeckt.



Americano – stärker als Filterkaffee, aber sanfter als Espresso

Der Caffè Americano ist ein doppelter Espresso, der mit Wasser abgeschwächt wird. Der Espresso wird normal gekocht und dann mit etwas heißem Wasser gestreckt. Das Mischverhältnis ist dabei ein Teil doppelter Espresso und drei Teile Wasser. Die Crema des Espressos krönt den Americano und gelingt bei der Zubereitung in einer Siebmaschine besonders gut.



Cappuccino – die milde Verführung

Der Cappuccino enthält Espresso, erhitzte Milch und Milchschaum zu gleichen Teilen. Espresso wird mit heißer Milch aufgegossen und dann mit dem Milchschaum bedeckt. Wahlweise kann man über den Milchschaum noch Schoko- oder Zimtpulver streuen. Der „Flat White“, wie er auch genannt wird, wird von professionellen Baristas genau wie der Milchkaffee nett verziert.



Eiskaffee – kühler Koffeinkick im Sommer

Es gibt drei Grundarten des Eiskaffees: geeisten Kaffee, Eiskaffee mit Vanilleeis und den sogenannten Cold Brew. Für geeisten Kaffee servieren Sie normalen heißen Filterkaffee mit vielen Eiswürfeln im Glas. Meistens wird dieser Eiskaffee mit Zucker und Milch getrunken, um ihm den bitteren Geschmack zu nehmen. Bei Eiskaffee mit Vanilleeis wird eine Tassenportion Espresso auf zwei Kugeln Bourbon-Vanilleeis im hohen Glas gegeben und mit Löffel serviert. Beim Cold Brew wird – meistens in einer Frenchpress – Filterkaffee mit kaltem statt heißem Wasser zubereitet und dann für mindestens acht Stunden in den Kühlschrank gestellt. 



Espresso – klein, stark und schwarz

Espressobohnen sind meistens eine Mischung aus Robusta und Arabica. Um den Wachmacher und Verdauungshelfer zuzubereiten, pressen Sie mit starkem Druck für eine Tasse 30 ml 86 bis 90 Grad heißes Wasser durch etwa 7 Gramm gemahlenes Pulver. Traditionell wird Espresso mit oder ohne Zucker, aber immer ohne Milch getrunken.



Espresso Lungo bzw. Café Crema – weniger Koffein bei vollem Geschmack

Im Prinzip ähnelt der Lungo, der auch Café Crema genannt wird, dem Americano – ist aber stärker, da der Espresso nicht mit Wasser gestreckt, sondern mit der doppelten Menge Wasser zubereitet wird.



Espresso Macchiato – Latte andersherum

Ein Espresso Macchiato ist ein einfacher oder doppelter Espresso, der eine Milchschaumhaube bekommt. Anders als beim Latte Macchiato kommt der Espresso zuerst in die Tasse – und danach der Milchschaum obendrauf.



Latte Macchiato – schichtweise genießen

Der Eyecatcher im hohen Glas besteht aus 30 ml Espresso, etwa 200 ml heißer Milch und etwas Milchschaum. Damit Sie die Schichten schön hinbekommen, wird zuerst die Milch ins Glas gefüllt. Nun kommt der Espresso hinzu und wird bis zum Glasrand mit Milchschaum aufgefüllt. Eine große Auswahl an verschiedenen Sirups mit allen erdenklichen Geschmacksrichtungen macht den Latte zur vielfältigsten Kaffeespezialität.



Milchkaffee – immer anders, immer lecker

>In Italien heißt der Milchkaffee Caffè Latte, in Frankreich Café au Lait, in Spanien Café con Leche und in Österreich Melange. Die deutsche Version, die auch als „Café à la Giraf(f)e“ angeboten wird, besteht aus normalem Filterkaffee und heißer Milch zu gleichen Anteilen, die in einer XXL-Tasse oder einer Schale serviert und mit Milchschaumkunstwerken verziert werden. Die südeuropäische Variante wird nicht mit Filterkaffee zubereitet, sondern mit doppeltem Espresso und ist ein echter Wachmacher.



Moccacino – der schokoladige Genuss

Bei einem Caffè Mocha, wie der Moccacino auch genannt wird, wird ein aus Moccabohnen hergestellter Espresso mit Milch und Schokoladensirup, flüssiger Schokolade oder Kakao angereichert. In der traditionellen Weise wird der zubereitete Mokka-Espresso in ein Trinkglas mit Henkel gegeben, Kakao hinzugefügt und mit heißer Milch bis zum Glasrand aufgegossen. Manchmal bekommt er noch eine Haube aus Schlagsahne.



Mokka – der Urvater des Kaffees

Der Mokka ist die älteste Art der Kaffeespezialitäten und stammt aus der arabischen und osmanischen Kultur. Ein gut gehäufter Teelöffel (oder auch mehr) besonders fein gemahlene, schokoladige Mokkabohnen werden dabei in einer langstieligen kleinen Kanne, der „Czeve“, mit etwa 50 ml kaltem Wasser pro Tasse aufgegossen und zum Kochen gebracht. Auf eine Tasse Mokka kommen traditionell mindestens zwei Zuckerwürfel. In Wien wurde der Mokka mit einer dicken Schlagsahnehaube versehen und als „Einspänner“ an die Kutscher von Fiakern ausgegeben. Die Sahne hielt den Mokka länger heiß und sorgte für nötiges Extrafett zum Warmhalten.



Wie Sie Ihre Kaffeemaschine entkalken


Morgens mit einer guten Tasse Kaffee zu starten, ist für viele ein geliebtes Ritual – wenn nicht gerade Kalk, Bakterien oder andere Ablagerungen im Wasser schwimmen. In vielen Kaffeemaschinen besteht nämlich eine höhere Bakterienkonzentration als im Badezimmer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten wieder pures Kaffeevergnügen genießen können.
 



Reinigen Sie die beweglichen Teile nach jeder Benutzung



Mit einer schnellen Wäsche in der Spülmaschine oder per Hand mit etwas Wasser und Geschirrspülmittel entfernen Sie schnell Kaffee-, Pulver- und Ölreste. Vergessen Sie nicht, die Warmhalteplatte mit abzuwischen, da sich die Tropfen sonst einbrennen können.
 

Wasserhärte und Entkalkungs-Rhythmus bestimmen

Der Gehalt der Magnesium- und Kalziumverbindungen, die sich mit dem im Wasser gelösten Kohlendioxid vermengen, bestimmt die Härte des Wassers. Bei weniger als 8,4 Grad deutscher Härte (°dH) befindet es sich im Härtebereich I mit bis 1,5 Millimol (mmol) Calciumoxid pro Liter. Es ist weich und somit das geräte- und leitungsfreundlichste Wasser. Der mittlere Härtebereich II liegt bei 8,4 bis 14 °dH und zwischen 1,5 und 2,5 mmol Calciumoxid pro Liter. Bei mehr als 14 °dH gehört es in den Härtebereich III mit mehr als 2,5 mmol CaO/l, was als hartes – also sehr kalkhaltiges – Wasser zu bezeichnen ist. Um herauszufinden, wie hart Ihr Wasser ist und wie oft Sie somit entkalken sollten, gibt es Wasserhärte-Teststreifen. Alternativ gibt Ihnen Ihr Wasserversorger Auskunft. Während bei einem sehr weichen Leitungswasser einmal Entkalken jährlich ausreicht, sollten Sie Ihre Maschine bei hartem Wasser einmal monatlich vom Kalk befreien.

Kaffeemaschine mit Entkalker behandeln

Wer besonders gründlich und schnell entkalken möchte, sollte zu einem im Handel erhältlichen Entkalkungsmittel greifen, da diese schneller wirken als Hausmittel und keine Rückstände in der Kaffeemaschine hinterlassen. Da die meisten Entkalker chemische Zusätze enthalten, sind sie jedoch nicht die umweltfreundlichste Variante.
 

  1. Nehmen Sie die vom Hersteller angegebene Menge an Entkalkungsmittel und vermengen Sie diese mit der richtigen Menge Leitungswasser.
  2. Bei einer Filtermaschine legen Sie einen Filter ein.
  3. Befüllen Sie den Wassertank mit der Mischung und lassen Sie diese etwa 10 bis 15 Minuten (je nach Herstellerangabe) einziehen.
  4. Nun stellen Sie die Kaffeemaschine oder den Kaffeeautomaten ohne Kaffeebohnen oder -pulver an, lassen das normale Programm durchlaufen und entsorgen danach Inhalt und Filter.
  5. Im Anschluss nehmen Sie drei weitere Durchgänge mit klarem Leitungswasser vor, um alle chemischen Rückstände auszuspülen.


Kaffeemaschine mit Hausmitteln entkalken

Umweltfreundlicher, wenn auch langsamer, geht es mit einfachen Hausmitteln, die Sie vielleicht schon in der Küche stehen haben. Die beliebtesten und wirksamsten sind Essigessenz oder Zitronensäure beziehungsweise Zitronenessenz. Allerdings greift der übermäßige Gebrauch von Essig Dichtungen in der Maschine an und kann diese auf Dauer porös und somit undicht werden lassen. Daher ist Zitronensäure die bessere Wahl.

  1. Mischen Sie 10 ml der Essig- oder Zitronenessenz mit 500 ml Leitungswasser (doppelte Menge bei großen Maschinen).
  2. Befüllen Sie den Wassertank mit der Mischung und legen Sie bei einer Filtermaschine den Filter ein.
  3. Starten Sie das normale Programm ohne Kaffeepulver und -bohnen, warten Sie, bis ein paar Tropfen durchgelaufen sind – und schalten Sie die Kaffeemaschine wieder ab.
  4. Nach etwa 20 Minuten schalten Sie die Maschine wieder ein und lassen das Programm durchlaufen.
  5. Sehen Sie am Boden des Tanks noch Ablagerungen, führen Sie das Prozedere erneut durch.
  6. Nun entsorgen Sie Inhalt sowie Filter und lassen das Programm im Leerlauf drei Mal mit klarem Wasser durchlaufen.

Einen ähnlich guten Effekt erzielen Sie durch eine Entkalkung mit Backpulver (Baking Soda), welche auch sehr umwelt- und maschinenfreundlich ist.

  1. Hierfür mischen Sie ein Tütchen Backpulver mit heißem Wasser, bis es sich vollständig aufgelöst hat und keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  2. Lassen Sie die Mischung abkühlen.
  3. Befüllen Sie den Wassertank mit der Mischung und gehen Sie dann vor wie bei der Entkalkung mit Essig- oder Zitronenessenz.
     

Sie können auch Acetylsalicylsäure (zum Beispiel Aspirin®) oder Gebissreiniger zum Entkalken verwenden. Gehen Sie dabei ebenfalls vor wie bei der Reinigung mit den Essenzen.

  • Siemens Kaffee-Vollautomat TE603501DE, silber

    949,00 € 699,99 €
    -26% Ausverkauft
  • KitchenAid Filterkaffeemaschine 5KCM1204EOB, 1,7l, schwarz

    139,99 € 94,99 €
    Ausverkauft
  • Miele Kaffee-Vollautomat CM 7500, obsidianschwarz

    2.199,00 € 1.499,99 €
    -31% Ausverkauft
  • DeLonghi Kaffee-Vollautomat Magnifica ESAM 3000 B

    549,99 € 349,99 €
    -36% Ausverkauft
  • DeLonghi Nespresso-Automat Lattissima Touch EN550.B, schwarz

    229,99 € 199,99 €
    -13% Ausverkauft
  • DeLonghi Espressomaschine ECP35.31, schwarz/silber

    169,99 € 149,99 €
    -11% Ausverkauft
  • DeLonghi Nespresso-Automat EN 210.BAE Umilk mit Aeroccino-Milchaufschäumer, schwarz

    199,99 € 99,99 €
    -50% Ausverkauft
  • DeLonghi Nespresso-Automat Lattissima Touch EN550.W, weiß

    229,99 € 199,99 €
    -13% Ausverkauft
  • DeLonghi Kaffee-Vollautomat Magnifica Elegance ESAM 3600

    1.099,00 € 549,99 €
    -49% Ausverkauft

Unsere Empfehlungen aus "Kaffee und Espresso"

Empfehlungen aus unserem gesamten Sortiment

Elektro

Elektro Kaffee und Espresso

Ein Morgen ohne Kaffee & Espresso ist für viele Deutsche kaum noch vorstellbar. Ganze 2315 Tassen des koffeinhaltigen Getränks nehmen Bundesbürger pro Sekunde zu sich - das sind unglaubliche 73 Milliarden Tassen pro Jahr! Auch Karstadt kennt die Wünsche und Gewohnheiten seiner Kunden und Kundinnen ganz genau und bietet in seinem Onlinesortiment in der Kategorie Kaffee & Espresso sowohl hochwertige Kaffee-Vollautomaten als auch Espressomaschinen, Isolierkannen, Kaffeepad-Automaten, Milchschäumer, Tassen & Co. an. Mit den vielfältigen Artikeln auserlesener Hersteller steht auch Ihrem vitalen Start in den Morgen nichts mehr im Wege.

Hochwertige Kaffee & Espresso Produkte für den Haushalt und unterwegs

Im Kaffee & Espresso Sortiment unseres Onlineshops finden Sie Produkte namhafter Hersteller wie Miele, Braun, DeLonghi, Krups und Philips vor. Für Kaffee-Liebhaber der Extraklasse bietet sich beispielsweise der Erwerb des Kaffee-Vollautomaten Impressa von Jura an - dem meistgekauften Vollautomaten. Das einfache, selbsterklärende Bediensystem des Schweizer Qualitätsprodukts sorgt auch am Morgen für das entsprechende Maß an Ruhe und Entspannung. Noch schneller geht es beispielsweise mit dem Klassiker- dem Kaffeepad-Automaten von Senseo. Stöbern auch Sie im reichhaltigen Kaffee & Espresso Angebot und statten Sie Ihr Küche mit allem rund um die aromatische Bohne aus.