Fakten zur Gesichtsreinigung

Die Reinigung ist der erste Schritt zu gesunder Haut. Reinigen allein mit Wasser reicht jedoch nicht aus! Die Reinigung des Gesichts sollte mit speziellen Produkten, abgestimmt auf den persönlichen Hauttyp, erfolgen.

Warum?

Reinigungsprodukte beleben, erfrischen und beruhigen die Haut. Nebenbei haben sie eine porenverengende und antibakterielle Wirkung durch fettlösende Wirkstoffe. Morgens beseitigen Sie die über Nacht ausgeschiedenen Abfallstoffe von der Haut. Abends entfernt man mit der Reinigung das Make-up und Verschmutzungen durch äußere Einflüsse.

Womit?

Mit Waschlotion, Reinigungsgel oder Gesichtswasser.

  • Waschlotionen sind eher milde Reinigungsmittel und für alle Hauttypen geeignet.

     
  • Reinigungsgels dringen tief in die Haut ein und eignen sich für fettige Haut.

     
  • Gesichtswasser sind besonders sanft und erfrischen und stimulieren die Haut.

     

So geht's!

  • Waschlotion oder Reinigungsgel auftragen und einmassieren. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen und das Gesicht abtrocknen.
  • Gesichtswasser oder Lotion auf ein Wattepad auftragen und die Haut im Gesicht damit einreiben.

Das Extra für Ihre Haut: Gesichtspeelings

Zur Förderung der Hauterneuerung können zusätzlich je nach Hauttyp ein bis drei Mal wöchentlich Gesichtspeelings angewendet werden. Dadurch werden überschüssige Zellen von der Haut entfernt und die Zellneubildung aktiviert. So sieht die Haut ebenmäßiger und geschmeidiger aus, sie kann Feuchtigkeit besser aufnehmen und Unreinheiten werden reduziert.