Weihnachten

Produkttyp

Marke

Wer bringt die Weihnachtsgeschenke?


Warum bringt mal der Weihnachtsmann und mal das Christkind die Geschenke? Und was hat es mit all den anderen Gabenbringern auf sich? Wir stellen Ihnen die Wichtigsten kurz vor:



Der Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann ist fast überall, in vielen Ländern und unter vielen Namen bekannt und beliebt – unabhängig von der Religion. Der freundliche Weihnachtsmann mit langem weißem Bart, rotem Mantel mit weißem Pelz und roter Mütze erfüllt den Kindern ihre Weihnachtswünsche.

Er fliegt mit dem Rentierschlitten, kommt durch den Kamin und legt Heiligabend den Kindern ihre Geschenke unter den liebevoll geschmückten Tannenbaum. Nur noch Sack und Rute erinnern an den Nikolaus, dem er entlehnt wurde.

Der Nikolaus, Knecht Ruprecht und Krampus

Die zwei historischen Nikoläuse, aus denen die Figur des Nikolaus entstand, lebten um das Jahr 300 beziehungsweise 600 und halfen Kindern in Not. Für unartige Kinder hat der Nikolaus einen Begleiter dabei, der je nach Region Knecht Ruprecht oder Krampus heißt. Früher wurden unartige Kinder in seinen Sack gestopft, heute bekommen sie ein Stück Kohle.




Das Christkind

Nach der Kirchen-Reformation vor 500 Jahren sollte Sankt Nikolaus durch das Christkind ersetzt werden. Dieses konnte sich aber nur im gläubigeren Süden durchsetzen – und auf den Nikolaus wollte niemand verzichten. Deshalb bringt der Nikolaus am 6. und das Christkind am 24. Dezember Geschenke.




Die Heiligen Drei Könige

In Spanien bringen die Heiligen Drei Könige erst am 6. Januar – dem Dreikönigstag – Geschenke, da auch das Jesuskind erst an diesem Tag seine Gaben bekam. Unartige Kinder bekommen von ihnen ein Stück Kohle.




Der heilige Basilius

In Griechenland legt der heilige Basilius, ein Bischof, der vor 1650 Jahren in der heutigen Türkei ein Wohltäter der Armen war, in der Neujahrsnacht die Geschenke vor das Bett.




La Befana

Zu Beginn eines neuen Jahres bekommen Mädchen und Jungen in Italien ihre Geschenke am 6. Januar von der guten Hexe Befana. Sie verpasste die Bescherung des Jesuskinds durch die Drei Heiligen Könige. Als diese an ihre Tür klopften, wies sie ihnen zwar den Weg nach Bethlehem, wollte sie aber nicht begleiten. Anschließend bereute sie ihre Entscheidung und machte sich auf deren Suche.



Seither fliegt die gute Hexe La Befana in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar auf einem Besen von Haus zu Haus. Sie gibt allen lieben Kindern Geschenke – und bösen ein Stück Kohle.

Väterchen Frost

Ded Moroz – Väterchen Frost – ist eine alte russische Märchengestalt. Er bringt an Silvester Geschenke und trägt einen blau-weißen Mantel, Eiszapfen in seinem langen Bart und ein Zepter, mit dem er alles in Eis verwandeln kann. Begleitet wird er von seiner Enkelin „Schneeflöckchen“.




Die Weihnachtswichtel

Nisse, Tomte und Tonttu sind kleine nordische Weihnachtswichtel, die als Unterstützung des Weihnachtsmanns in Skandinavien Geschenke bringen oder bei unartigen Kindern Schabernack treiben.




Die Jólasveinar – die Weihnachtskerle

In Island bringen die 13 Söhne eines Oger-Paares zusammen mit einer Riesenkatze die Geschenke. Früher waren es Schauergestalten, aber heute tragen sie rote Anzüge und sind liebenswerter – und die Katze frisst auch keine Kinder mehr.



  • Living Pinnwand "Welt"

    24,99 €
        
    Ausverkauft
  • LEGO® Technic 42070 6x6 All Terrain Tow Truck

    249,99 €
    219,99 €
        
    -12% Ausverkauft
  • PLAYMOBIL® Ghostbusters 9220 Ecto-1

    46,99 €
    29,99 €
        
    -36% Ausverkauft
  • PLAYMOBIL® Ambulanz mit Notarzt-PKW 5012

    39,99 €
    29,99 €
        
    -25% Ausverkauft
  • LEGO® Duplo 10508 Eisenbahn Super-Set

    119,99 €
    89,99 €
        
    -25% Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • PLAYMOBIL® Dragons 9246 Hicks und Ohnezahn

    33,99 €
    24,99 €
        
    -26% Ausverkauft
  • LEGO® Star Wars 75185 Tracker

    69,99 €
    49,99 €
        
    -28% Ausverkauft
  • PLAYMOBIL® Country Großer Reiterhof 6926

    82,99 €
    59,99 €
        
    -27% Ausverkauft