Weihnachten

Weihnachten zu Hause Erzgebirge Holzkunst

Bereits im 12. Jahrhundert begann man im Erzgebirge damit, Figuren aus Holz zu schnitzen, die unter anderem von der Arbeit der Bergleute inspiriert wurde. Zunächst war das Herstellen von Figuren, wie beispielsweise dem Bergmann und dem Engel, eine reine Feierabendbeschäftigung der Bergleute im Erzgebirge. Die Holzkunst entwickelte sich dann im 16. Jahrhundert zu einer Haupteinnahmequelle für viele Familien. Holz aus den Wäldern war ein leicht verfügbarer Rohstoff. Als die Erzmienen sich erschöpften, konnte so aus einem Hobby ein einträgliches Kunsthandwerk werden. Figuren wie den Bergmann und den Engel oder die berühmten Räuchermännchen kennt man seither auf der ganzen Welt.

Erzgebirge-Holzkunst bei Karstadt finden

Zu einer traditionellen Weihnachtsdekoration gehört für viele die Erzgebirge-Holzkunst einfach dazu. Das zeitlose Design und die liebevollen Details der charmanten Figuren erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit. Kinder und Erwachsene lassen sich von den Gestalten aus dem Erzgebirge gerne verzaubern. Die Bogenpyramiden,  Schwibbögen und Spieldosen beeindrucken mit ihrem Detailreichtum und Charme. Fast magisch ist die Wirkung der Flügelpyramiden für den Betrachter. Durch die Wärme der Kerzen versetzt sich der Flügelpropeller in Bewegung und zieht alle Blicke auf sich. Ein herrliches Herzstück mit besonderem Charme für jede Weihnachtsdekoration!

  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft
  • Ausverkauft