Embocadero, Ribera del Duero DO, Bodega San Pedro Ausverkauft -18%
  • Vollbildansicht

Embocadero, Ribera del Duero DO, Bodega San Pedro

Zu den Produktinformationen

Bitte wählen Sie zunächst eine Produktvariante (z.B. Farbe, Größe usw.)
Dieser Artikel ist von Gutscheinaktionen ausgeschlossen.

Sie sparen:

10,95 € Sie sparen: 18 % (2,00 €)
8,95 €
0,75 l
11,93 € / 1 l
inkl. 19% MwSt - zzgl. Versand Lieferzeit 2-4 Tage
Bitte wählen Sie zunächst die Farben und Größen aller Produkte
Animiernde Fruchtnoten von Schlehen, dunklen Beeren, Pflaumen, Lorbeer und etwas Süßholz mit Vanille. Am Gaumen setzt sich die Aromenvielfalt fort: der Auftakt ist von einer weichen Holznote geprägt und geht in saftige Kirsch-, Schlehen- und Beerenaromen über. Das feinkörnige Tannin und die animirende Säure verleihen dem Wein eine elegante Struktur. Der Nachhall ist lang und geprägt von Noten, die an Zedernholz erinnern. 
Produktart Weine
Produkttyp Rotwein
Weinbauland Spanien
Anbaugebiet Ribera del Duero
Region Kastilien-Léon
Weingut Bodega San Pedro
Inhalt 750 ml
Qualität DO Ribera del Duero
Rebsorte Tempranillo
Farbe rot
Jahrgang 2010
Geschmacksrichtung trocken
Trinktemperatur 16-18°C
Alkohol in % vol. 14
Restzucker in g/Liter 1
Säure in g/Liter 4,9
Allergene enthält Sulfite
Inverkehrbringer Bodegas San Pedro - Carretera Aranda, 0 ( Aguilera ), 09441 Sotillo de la Ribera, Burgos, Spanien
passt zu Paßt zu allen spanischen Gerichten wie Paella und Tapas, aber auch zu dunklen Fleischgerichten.
Auszeichnungen Parker/ Wine Spectator
Artikelnummer / EAN 8437002477370

Auf und zwischen den pinienbewaldeten Hügeln im nördlichen Ribera del Duero sind die uralten Weinberge von San Pedro gelegen. Zwischen 70 und 100 Jahren sind die Tempranillo-Reben alt. Damit gehören sie zu den ältesten Rebstöcken dieser Weinbauregion, in der das Druchschnittsalter der Reben bei 25 Jahren liegt.\r Die Bodega San Pedro wurde 1958 in La Aguilera gegründet. Bis in die 90er wurde hier nur Faßwein vermarktet, bis 1997 Cesar Mate auf der Bildfläche erschien, der gerade sein Önologiestudium absolvierte und bei der Weinlese ein wenig nebenher verdienen wollte. Nach seinem Studium arbeitete er als Weinmacher bei San Pedro. Inzwischen ist der der Dirketor der Bodega.\r Sein erster Schritt als Direktor war die Investition von rd. 300.000 EUR in die Renovierung der Kellerei und modernste Kellertechnik und beste Weinlagen, die sich inzwichen auf 150ha erstrecken.\r Auf kargen, durchlässigen Kalk-, Stein- und Lehmböden finden die Tempranillo-Reben, hier auch Tinta Fina genannt, optimale Voraussetzungen, um kleine Trauben voller Konzentration zu entwickeln.